Schlagwort-Archive: Covid

Vinon für Anwohner gesperrt, für Ausländer offen

Folgende Meldung erreicht uns aus Südfrankreich:
Die neuesten staatlichen COVID-Lockdown-Maßnahmen betreffen ab 20. März während der kommenden vier Wochen 16 französische Departemente: Aisne, Alpes-Maritimes, Essonne, Eure, Hauts-de-Seine, Nord, Oise, Paris, Pas-de-Calais, Seine-et-Marne, Seine-Saint-Denis, Seine-Maritime, Somme, Val-de-Marne, Val-d’Oise, Yvelines. In all diesen Regionen sind Reisen verboten, außer man kann zwingende oder berufliche Gründe geltend machen. Ausserdem darf man sein Haus nur in einem Umkreis von 10 km verlassen.

Das heißt in der praktischen Anwendung, wenn Sie in einem dieser Departments wohnen, dürfen Sie in Vinon NICHT fliegen (u.a., weil Sie den Flugplatz mit der 10-km-Regel nicht mehr erreichen können). Für alle anderen bleibt die fliegerische Tätigkeit bei der AAVA möglich, sofern man die geltenden Gesundheits-Vorschriften und die Sperrstunde, die auf 19h lokal festgesetzt wurde, einhält.

Quelle: AAVA Vinon.

Besonderes Dankeschön an die KrankenpflegerInnen

Die AAVA in Vinon offerierte 25 Pflegekräften des Krankenhauses von Manosque einen halbstündigen Himmels-Spaziergang in mehr als 1000 m Höhe in einem Segelflugzeug. Die AAVA dankte damit den PflegerInnen, die auf dem Höhepunkt der Coronavirus-Krise das Sonnenlicht kaum mehr zu Gesicht bekamen.

Der Verein unter dem Vorsitz von Noël Faucheux hat sich diese Aktion schon seit mehreren Monaten überlegt. Durch die Vermittlung des Pilotenarztes Yves Bodin wurde die Idee dem Krankenhaus-Zentrum vorgestellt. Gleichzeitig machte sich die AAVA auf die Suche nach Partnern für die Finanzierung der Aktion. Durance Lubéron Verdon Agglomération, die Domaine Saint-Jean-lez-Durance, Crédit Agricole, Pom’Alpes sowie die Versicherer AéroPrévoyance und Air Courtage beglichen die Rechnungen für die Flüge, während Etal Plus für das reichhaltige Buffet sorgte.

Noel Faucheux konnte etwa sechzig Freiwillige für die Veranstaltung mobilisieren. Vier Schleppflugzeuge standen ab 9.30 Uhr für die Starts bereit. Herzliche Gratulation von der flieger.news-Redaktion zu dieser gelungenen Aktion! Quelle: ‚La Provence‚.

Grundsätze für den Flugbetrieb

Gestützt auf die in der Pressekonferenz am 15.04.2020 vonHerrn Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler angekündigten „Lockerung der Regelungen im Sportbetrieb“, die in Form der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz BGBl. II 197/2020(COVID-19-Lockerungsverordnung –COVID-19-LV) am 30.04.2020verlautbart wurden, empfiehlt der Österreichische Aero-Club als Sport-Fachverband für den gesamten Flugsport in Österreich die Ausübung jeglicher Art von Flugsport nur unter Berücksichtigung und Einhaltung der hier abrufbaren Grundregeln.