Sportfonds-Förderung des Segelflugs

In der kommenden Herbst- oder spätestens in der Frühlingssession 2022 des Grossen Rates des Kanton Berns wird über die Motion „Förderung des Segelflugsports aus dem Sportfonds“ abgestimmt. Die Motion wurde von sechs MotionärInnen aus dem gesamten politischen Spektrum eingereicht (Grün, Die-Mitte, FDP, SVP) und bezweckt, dass der Segelflugsport aus dem kantonalen Sportfonds gefördert wird. Im Kanton Bern gibt es sechs Segelflugvereine (in Bern, Biel, Courtelary, Oberaargau, Thun und Zweisimmen), mit insgesamt fast 320 aktiven SegelflugpilotInnen.

Die Motion bezweckt einerseits die Gleichbehandlung des Segelflugsports mit den andern vom Sportfonds geförderten Sportarten. Anderseits will die Motion die Ungleichbehandlung des Segelflugs zwischen Bern und den übrigen Kantonen, in denen der Segelflugsport ausnahmslos von den jeweiligen Sportfonds unterstützt wird, beseitigen. Die Sportförderung aus den kantonalen Sportfonds ist neutral für die Kantonsfinanzen, da dieser Fonds aus den Swisslos-Beiträgen geäufnet wird.

Der Segelflug erfüllt sämtliche Voraussetzungen für die Förderung aus dem Sportfonds. Die Internetseite https://segelfliegen-bern.ch/swisslos-sportfonds/ der Berner Segelfluggruppen gibt dazu weitere Informationen und Argumente.

  • Der Aero-Club der Schweiz unterstützt die Motion “Förderung des Segelflugsports aus dem Sportfonds” welche in diesen Tagen im Grossen Rat des Kt. Bern behandelt wird
  • Der Aero-Club der Schweiz ist Mitgliedverband von Swiss Olympic und unterstützt die Mitglieder seiner Spartenverbände in ihrer sportlichen Entwicklung. Der Segelflugsport ist bei Swiss Olympic in der Kategorie 4 eingestuft und wird auf vielfältige Weise unterstützt; unter anderem mit einem Beitrag zum Sportförderkonzept, aber auch bei der Ausbildung der Trainer, des Nachwuchses und der Mitglieder der Schweizer Nationalmannschaft, welche dadurch ihre Leistungen steigern und erfolgreich an internationalen Meisterschaften teilnehmen können. Für den Segelflugsport bietet Swiss Olympic einen sog. “Athletenweg”, der die Entwicklung der SportlerInnen vom Breitensport bis hin zum Kader begleitet und fördert.
  • Der Aero-Club der Schweiz und der Segelflugverband stützen sich auf die kantonale Förderung des Segelflugsportes und der lokalen Segelfluggruppen durch die kantonalen Sportämter. Ohne diese Unterstützung und ohne die freiwillige Arbeit unzähliger FluglehrerInnen, TechnikerInnen und ExpertInnen wäre die Ausbildung des Nachwuchses und die Förderung von Spitzenathleten nicht möglich. Besonders hervorzuheben ist, dass Segelflug wie nur wenige andere Sportarten die Generationen verbindet; ist doch der älteste Inhaber einer Swiss Olympic Elite Card ein Segelflugpilot.

Der Aero-Club und der Segelflugverband der Schweiz begrüssen die Bestrebungen der Berner Segelfluggruppen und unterstützen die Motion “Förderung des Segelflugsports aus dem Sportfonds”. Quelle: ‘AeCS‘.

Kommentar verfassen