Schlagwort-Archive: Karlsruhe

Segelfliegertag nicht in Karlsruhe

Liebe Segelflugcommunity, jährlich findet Ende Oktober/Anfang November irgendwo in Deutschland der beliebte Segelfliegertag statt. Für 2024 hatten wir bekanntlich keinen Ausrichter gefunden und wollten daher neue Wege mit der Fachmesse für den Gleit- und Segelflug „Interglide“ in Karlsruhe gehen. Es wurde bereits sehr viel Zeit, Arbeit, Engagement und Herzblut in dieses Projekt gesteckt und wir von der Buko Segelflug waren bereit, dieses neue Projekt mit dem Segelfliegertag zu unterstützen. Leider hat der Messeveranstalter Messe Karlsruhe die Veranstaltung nun absagen müssen, damit ist auch unser Segelfliegertag betroffen.

Wir suchen jetzt erneut intensiv nach Alternativen, um unseren Segelfliegertag 2024 doch noch stattfinden zu lassen. Zurzeit zeichnet sich eine Möglichkeit in Südwestdeutschland ab, da ist aber noch nichts verhandelt, geschweige denn entschieden. Wer also Lust und Zeit auf die Ausrichtung eines Segelfliegertages hat und die nötige manpower bereitstellen kann – wir sind für jede Anfrage offen. Gerne können sich auch Vereine gemeinsam dieser Herausforderung stellen, es muss auch nicht immer „größer, größer, am größten“ werden. Wichtig ist das Zeitfenster: Der Segelfliegertag müsste samstags zwischen dem 19. Oktober und dem 16. November stattfinden. Selbstverständlich unterstützen wir bei der Ausgestaltung mit der bisherigen erfolgten Planung bei den Vorträgen und Akquirierung der Aussteller. Quelle: ‚BuKo Segelflug‘.

Interglide Austragungsort des Segelfliegertages 2024

René Brodmühler, der Vorstand der Bundeskommision Segelflug, gab auf dem deutschen Segelfliegertag 2023 in Freudenstadt bekannt, dass der 81. Deutsche Segelfliegertag 2024 auf der Interglide gastieren wird.

Die Idee?
Die erste öffentliche Vorstellung der Interglide-Idee fand auf dem Deutschen Segelfliegertag in Karlsruhe statt. Man hat damals gemerkt, wie wichtig es für die Segelflieger/-innen ist, die Produkte die sie aus Zeitschriften, dem Internet oder vom „Hörensagen“ kennen anzufassen, zu sehen und zu begreifen! Leider bietet unser Sport im Alltag kaum die Möglichkeit, Produkte im Sportmarkt einfach mal aus- und anzuprobieren! Größere Veranstaltungen waren allerdings teuer und wichtige Aussteller waren oft nicht vertreten. Die Nachfrage für eine eigene Messe zum Thema Thermikfliegen war groß. Das war der Start der Interglide-Idee.

Hallen der Messe Karlsruhe

Wie ging es weiter?
Nach Abwägung aller Kriterien entschied sich Initiator Markus Immig für die Messe Karlsruhe, welche verkehrstechnisch optimal angebunden ist und in der Nähe eines Segelfluggeländes liegt. Mit vier Hallen à 12’500 m² ist auch für die zukünftige Entwicklung genug Platz. Die Interessens-Abfrage von über 100 Herstellern zeigten positives Feedback. Klaus Ohlmann hat als Schirmherr und Zugpferd zugesagt. Mit dem Deutschen Segelfliegertag als Teil der ersten Messe 2024 ist Immig optimistisch, die Veranstaltung international und langfristig positionieren zu können.

Initiator Markus Immig
Markus Immig ist hauptberuflich seit 25 Jahren Pilot bei der Lufthansa CityLine und seit dem 14. Lebensjahr Segelflieger.

2021 gründete er die XCNAV, welche Navigationssysteme für Segelflieger anbietet.

AK-X Prototypen-Ausstellung

Donnerstag, 2. November 2023, ab 10:00 Uhr, KIT Audimax-Strasse am Forum 1, 76131 Karlsruhe.

Bei der Ausstellung werden nicht nur unsere Prototypen der letzten Jahrzehnte (AK-5, AK-5b, AK-8) präsentiert, sondern auch unser aktuelles Projekt, die AK-X. Mit der AK-X entwickeln wir ein neuartiges Nurflügel-Segelflugzeug, das durch besonders hohe Flugleistung überzeugt und dabei vor allem noch gutmütige und handhabbare Flug-Eigenschaften aufweisen soll. Die Entscheidung für dieses Projekt wurde getroffen, da konventionelle Konzepte in den letzten Jahren schon ausgiebig von Segelflugzeug-Herstellern oder anderen Akafliegs erforscht und iterativ verbessert worden sind.

Eine große Leistungssteigerung ist deshalb nur mit einem radikal anderen Konzept, wie bei der AK-X, möglich. Dabei treten aber auch viele Herausforderungen auf, die wir eigenständig lösen müssen. Kommt gerne bei der Ausstellung vorbei, wenn ihr mehr dazu erfahren wollt. Natürlich könnt ihr euch auch hier auf unserer Homepage oder unserem YouTube-Kanal bereits im Voraus über unsere Projekte informieren. Quelle: ‚Akaflieg Karlsruhe‚.