Bozner “Flieger-Troika kümmert sich nicht um Klimaschutz”

Der Bozner Gemeinderat von Grüne/Projekt Bozen, Rudi Benedikter, kritisiert die Vorgänge am Bozner Flughafen und bezeichnet Kurzstreckenflüge als Klimakiller. Er erhebt den Vorwurf, dass sich die “Flieger-Troika Gostner-Benko-Haselsteiner” nicht um den Klimaschutz schere.

“Frankreich schafft die Kurzstreckenflüge ab, in Deutschland schließen die Regionalflughäfen. Anders die ABD in Südtirol: Unbeeindruckt vom lästigen Klimaschutz, dem Gebot der CO2-Reduzierung zum Trotz, ohne Rücksicht auf die Ziele moderner Verkehrspolitik auf der Schiene plant sie europäische Kurzstreckenflüge von und nach Bozen und, natürlich, die Verlängerung der Startbahn nach Süden. Doch die jüngsten Entscheidungen des Staatsrates gegen die Rekurse der Gemeinde Leifers geben der ABD noch lange kein Recht, den Flugplatz und den Flugbetrieb zu erweitern”, so Benedikter.

“Abgesehen von der politisch skandalösen Rücksichtslosigkeit dieser Geschäftemacher und unabhängig von der urbanistischen Streitfrage verstößt ein Ausbau von Flugplatzstruktur und Flugbetrieb gegen Umwelt- und Klimaziele des Landes Südtirol, der EU, der Alpenkonvention und – nicht zuletzt – jene der Gemeinde Bozen. Wenn die Landesregierung dem Klimaschutz, einer umweltfreundlichen Verkehrspolitik und den demokratischen Entscheidungen der Südtiroler Bevölkerung verpflichtet ist, dann gibt es hier nur eine Entscheidung: Ausbaustopp für den Bozner Flugplatz”, so der Gemeinderat, der ankündigt, dass am heutigen Donnerstag um 18.00 Uhr am Eingang zum Flugplatz eine Demonstration stattfindet. Quelle: ‘Südtirolnews‘.

Kommentar verfassen