Schlagwort-Archive: Rossier

Kein Sauerstoff nötig…

Ende August hat Daniel Rossier mit einem Flug ab dem Westschweizer Flugplatz Yverdon im leichten Nordwind entlang der nördlichen Voralpen über Wendepunkte in den Waadtländer Alpen sowie am Nordrand des Vercors-Nationalparks gezeigt, dass Ende Sommer in dieser Region mehr als 600 km lange Streckenflüge möglich sind, ohne die Höhe von 2’000 m/ASL markent zu überschreiten. Wie Danie Rossier selber schreibt, ist dabei auch kein Sauerstoff nötig. Quelle: ‘OLC, online-contest‘.

Zuviel fliegen kann man schon…

Vergangenen Sommer hat Denis Rossier seinen letzten Fluglehrerkurs in Yverdon geleitet. Nach knapp 30 Jahren intensiven Einsatzes zugunsten der Segelfluglehrer-Ausbildung und des SFVS ist er Ende 2020 in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Seit 27 Jahren stand Denis Rossier in regelmässigem Einsatz für die Schweizer Segelfluglehrer-Ausbildung. Anfänglich geschah dies noch in der Zusammenarbeit zwischen dem BAZL und dem Segelflugverband. Seit dem Jahr 2000 wird die Fluglehrer-Ausbildung innerhalb der Flugschule SFVS durchgeführt, anlässlich derer Denis Rossier wiederum regelmässig im Einsatz war. Er hat nicht nur als perfekter Bilingue (Zweisprachiger) Kurse in Deutsch und Französisch geleitet, sondern auch ganze Teaching & Learning-Seminare auf Französisch durchgeführt. Ausserdem war Denis regelmässig in Breitenförderungs-Kursen aktiv und hat bis zum Jahr 2000 auch regelmässig in FVS-Kursen den fliegerischen Nachwuchs geprägt. Damit hat er eine ganze Generation von Aviatikerinnen und Aviatikern nicht nur ausgebildet, sondern auch gebildet. Darüber hinaus hat Denis Rossier als aviatische Respektsperson seinen enormen Einfluss auf die Fliegerei in der Romandie investiert. Per Ende 2020 hat sich nun Denis zurückgezogen vom Einsatz in der Flugschule SFVS und wir finden in seinem Bruder Gaby Rossier den perfekten Nachfolger. Quelle: ‘SFV, Schweizer Segelflugverband‘.