Gänsegeier im Urlaub in der Schweiz

Vogelfreunde hatten diesen Sommer gute Chancen, in der Schweiz Gänsegeier zu Gesicht zu bekommen. Bis vor 20 Jahren waren die Greifvögel seltene Gäste, doch dank eines Wiederansiedlungsprojekts in Frankreich verbringen immer mehr von ihnen den Sommer hier. Beste Chancen, die Vögel mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,6 Metern zu sichten, bot die Region der Kaiseregg im Kanton Freiburg, ein seit Jahren traditioneller Aufenthaltsort, wie die Vogelwarte Sempach mitteilte. Die sozialen Gänsegeier sind oft in Gruppen unterwegs und suchen gemeinsam nach Nahrung. Als ausgezeichneter Segelflieger nutzen sie im Sommer die Thermik und unternehmen weite Ausflüge. Zwischen 1900 und 1980 gab es hierzulande insgesamt nur zwölf Nachweise, ab Mitte der 1990er Jahre wurden jedes Jahr Gänsegeier beobachtet. In den letzten Jahren waren selbst Trupps von 50 Individuen und mehr keine Seltenheit mehr. Dass Gänsegeier auch in der Schweiz brüten, ist laut der Vogelwarte jedoch unwahrscheinlich: Hier tritt der Vogel normalerweise erst im April auf, das einzige Ei legt er aber bereits im Februar oder sogar schon im Januar. Quelle: ‘bluewin.ch‘ und ‘NZZ‘. Bild: Ralph Martin / Vogelwarte Sempach.

Ein Gedanke zu „Gänsegeier im Urlaub in der Schweiz

  1. Otto Voigt

    Bin mit dem Gleitschirm im Sommer 19 im Vorarlberg auf 2000 m über 15 km in einem Schwarm Gänsegeier mitgeflogen. Es waren 12 Vögel und sie haben mich völlig akzeptiert. Ein paar sind immer vorausgeflogen als Thermikschnüffler, dann alle anderen hinterher. Ich kenne sie von den Pyrenäen, dort sind sie aber etwas dunkler.

    Antworten

Kommentar verfassen