Erstes Flugzeug mit Ionenwind-Antrieb

Historischer Jungfernflug: Zum ersten Mal ist ein Flugzeug mit einem Antrieb ohne Propeller oder Düsen geflogen – eine Weltpremiere. Denn das unbemannte Ultraleichtgefährt wird vom Ionenwind angetrieben – einer durch Elektroden erzeugten Ionisierung der Luft. Diese Antriebstechnik galt bisher als zu ineffektiv und schwach, der Jungfernflug widerlegt dies nun. Zwar wiegt der Prototyp nur wenige Kilogramm, aber der erfolgreiche Test könnte nun Wege zu einer Weiterentwicklung dieser Technik eröffnen. Möglich wurde dies mit einer Antriebstechnologie, die schon in den 1920er Jahren erdacht worden ist, dem sogenannten elektroaerodynamischen Schub oder auch Ionenwind. Bei diesem werden die Gasteilchen der Luft durch eine positive Elektrode am Flügelvorderrand ionisiert. Beim Prototyp besteht sie aus mehreren horizontal gespannten Drähten. Mehr bei ‘scinexx.de‘.

Kommentar verfassen