Alpes-de-Haute-Provence: Segelflugzeug-Absturz

Ein 58-jähriger Mann ist am Dienstag, 18. August, in der Ortschaft Angles (Alpes-de-Haute-Provence) bei einem Segelflugzeugabsturz ums Leben gekommen. Das Flugzeug stürzte in einer schwer zugänglichen, steilen und bewaldeten Bergregion im Verdon-Tal zwischen den Gemeinden Angles und Saint-André-les-Alpes ab. Das Segelflugzeug befand sich an einem Ort namens “la crête du Petit Grau” in einer Höhe von mehr als 1.200 Metern. Der Pilot, Eigentümer des Flugzeugs, war vom Flugplatz Fayence im Dept. Var gestartet. Der Alarm wurde am Nachmittag von einem Zeugen ausgelöst, der von einem Flugzeugabsturz berichtete, und gegen 20.30 Uhr von der Rettungsleitstelle in Lyon bestätigt. Der 50-Jährige starb vor dem Eintreffen der Feuerwehrleute und Retter des Zuges der Hochgebirgsgendarmerie (PGHM) von Jausiers. Die Staatsanwaltschaft von Digne-les-Bains leitete eine gerichtliche Untersuchung ein, um die Ursachen des Absturzes zu ermitteln. Die ‘Jausiers PGHM’ und die Brigade der Gendarmerie des Luftverkehrs (BGTA) von Marseille-Provence wurden damit beauftragt. Quellen: “La Provence” und “Les pelotons de gendarmerie de haute montagne, Jausiers, PGHM“.

Kommentar verfassen