Schlagwort-Archive: Wettbewerb

GewinnerInnen des flieger.news-Wettbewerbes von 2019

Im vergangenen Jahr haben alle Newsletter-Anmeldungen an einem Wettbewerb teilgenommen. Pünktlich am 31.12.2019 ist die Glücksfee auf der Redaktion gelandet und hat die folgenden GewinnerInnen ausgewählt:

1. Preis: einen Arcus-Flugtag in den Schweizer Alpen:
Berni Rensink, 28309 Bremen

2. bis 5. Preis: je ein flieger.news-Gilet aus Fleece-Stoff:
Julia Kaiser, Höhenweg 2, 51503 Rösrath
Thomas Klein, Lindenstrasse 88, 85604 Zorneding
Michael Jermann, Schulstrasse 8, 4246 Wahlen
Thomas Walt, Waldeggweg 5, 9620 Lichtensteig

6. bis 20. Preis: je einen flieger.news-Schlüsselanhänger:
Sebastian Wastl, Marsweg 10, 70565 Stuttgart
Peter Hilde, Ahrtalstrasse, 53474 Bad Neuenahr / Ahrweiler
Michael Stoltze, Dornierstrasse 8, 88074 Meckenbeuren
Ronald Staeps, 76 Corr Castle, 0013 Dublin Ireland
Aldo Cernezzi, Viale PORTA VERCELLINA, 20123 Milano, Italy
Marven Gründler, Fuhrmannstrasse 17, 72250 Freudenstadt
Laura Stern, Birkenweg 4, 78098 Triberg
Hans Trautenberg, Lukasstrasse 20a, 50823 Köln
Ulf Bartkowiak, Letterhausstrasse 6, 38116 Braunschweig
Sven Rodel, Kirchweg 1, 4852 Rothrist
Jasmin Thomas, Am Waldrand 8, 65232 Taunusstein
Michael Herman, Baert, Altgasse 8-10/9, 1130 Wien
Frank Schmitz, An der Spinnerei 7, 96047 Bamberg
Tanja Borkmann, Kirchfeldstrasse 8, 74564 Crailsheim
Tatiana Ochs, Haus der Luftsportjugend e.V., am Flugplatz 2, 06636 Laucha an der Unstrut

Herzliche Gratulation!

Hahnweide: Himmelsrenner heben ab

In diesen Tagen steht der Kirchheimer Flugplatz Hahnweide wieder zu 100 Prozent im Zeichen des lautlosen Luftsports. Das Teilnehmerfeld der insgesamt 102 Teams aus elf Ländern zeigt einmal mehr den hohen Stellenwert, den der Hahnweide-Wettbewerb in der internationalen Szene genießt. Die größte Delegation ausländischer Sportler stellen auch dieses Mal die Briten mit 16 Teams, die weiteste Anreise nehmen wie in den Vorjahren die Teilnehmer aus Australien und Neuseeland auf sich. „Es ist schon ein Phänomen, welche Anziehungskraft der Wettbewerb seit vielen Jahren weit über Deutschland hinaus hat“, sagt Wettbewerbsleiter Reinhard Diez. „Schon zu meiner Jugendzeit war es einer der wichtigsten Wettbewerbe hierzulande, und dieser Nimbus hat sich gehalten.“ Quelle: ‚Teckbote.de‚. Bild: Kathrin Wötzel. Resultate.

Alpe Adria Segelflug-Cup in Feldkirchen

46 Teilnehmer aus 7 Nationen (D, I, PL, CH, SLO, CZ, A) sind angemeldet und treten in zwei Klassen (Offene Klasse, Standard Klasse) gegeneinander an. Wettbewerbsleiter Martin Huber: „Für uns ist es eine Ehre und wir sind stolz darauf, dass wir mit diesem Bewerb seit Jahren Feldkirchen erfolgreich in den Blickpunkt internationalen Sportgeschehens rücken!“ Die Piloten kommen jeweils mit ihren Teams, bestehend aus Serviceleuten und Helfern, teilweise auch mit ihren Familien und verbringen im Schnitt je rund zehn Tage in Feldkirchen. Quelle: ‚meinbezirk.at‘. Resultate.

Hotzenwald mit Rückhol-Service

Der traditionelle Segelflug-Wettbewerb am Tor zu Schwarzwald, Jura und der Schwäbischen Alb offeriert den TeilnehmerInnen dieses Jahr (wieder) eine tolle Infrastruktur inkl. Brötchendienst, Gratis-WLAN und auch einen Rückholservice für Piloten, die ohne Rückholer / Helfer teilnehmen wollen. Video der Vorjahres-Ausgabe. Webseite Hotzenwald-Wettbewerb.