Schlagwort-Archive: Turbine

The VL3 took off for the 1st time with a turbine

JMB Aircraft is proud to announce that the very first ultralight aircraft equipped with a TurboTech turbine engine flew in France on Monday 4th April 2022. As the next step in the development of the VL3 Turbine, Jean-Baptiste Guisset, CEO of JMB Aviation, had the honour of being the test pilot for this first flight. The event took place on Valenciennes airfield under the supervision of the designers of the French turbine and the designer of the VL3 evolution, Vanessa Air. “The first tests are very promising indeed! We are continuing the tests to validate the performance, but the advantages are already visible: no vibration and a TBO multiplied by two.

Moreover, VL3 turbine is easier to fly than a traditional piston aircraft, thanks to the electronic management of the FADEC and its unique lever. We also noticed a major consumption gain, in comparison to the traditional turboprops, thanks to the heat exchanger. Kerosene price is also a good advantage compared to the fuel normally used.” reports Jean-Marie Guisset, CEO of JMB Aircraft. After 6 months of development, JMB Aircraft is proud to announce that more than 50 hours of ground tests have been performed, including 30 hours of full power testing. In the last 8 days, we successfully carried out more than 20 flight hours and simulated all possible failures. This was completed without any technical issues! We already have two aircraft equipped with the turbine, the 2nd one will start its first test flights within 2 weeks. We have elaborated an advanced flight program for the coming months in order to test all the flight domains of the turbine. Source: ‘JMB Aircraft‘. Video.

Jet-Antrieb für verschiedene Segelflugzeuge

Mit 200 zugelassenen Triebwerkseinheiten in JS-MD1 und JS-MD 3 ist M&D der größte und erfahrenste Hersteller von Jet Antrieben für Segelflugzeuge. Die Triebwerke sind weltweit im Einsatz und funktionieren mit hoher Zuverlässigkeit. Über den Einbau von Jet-Antrieben in Neuflugzeugen hinaus will M&D die Umrüstung bestehender Flugzeuge auf ein Jet System weiter vorantreiben.

Nun wird für die LS4 die Zulassung im 1. Quartal 2022 beantragt und so sieht der Fahrplan aus:

  • Derzeitiges Ziel der Fertigstellung sämtlicher Dokumente zur Einreichung bei der Behörde: Januar 2022
  • Erhöhte Zuladung bzw. Erhöhung der maximalen Masse der nichttragenden Teile bei optionaler Nachrüstung mit Neo-Winglets durch DG-TM und / oder Änderung der Wassersackposition im Tragflügel und Reduktion dessen Volumens.
  • Der Rumpftank entfällt, es werden Flächentanks verwendet, weiterhin wurde die Mechanik optimiert. Im Resultat ergibt sich daher eine geringere Änderung der Gesamtmasse der nichtragenden Teile und eine geringere Zuladungsänderung.

Das Resultat im Demonstrator

  • Gewichtszunahme im Leergewicht des gesamten Luftfahrzeuges beträgt nur ca. 19kg. Zudem ist bei diesem Luftfahrzeug eine Cockpitzuladung zwischen 85kg und 110kg ermittelt.
  • Kraftstoffsäcke sind im Tragflügel und zudem variabel in Bezug auf das Volumen
  • Elektronischer Brandhahn (kann nicht vergessen werden)
  • Triebwerksbedieneinheit von LX-NAV
  • Triebwerkssensor von LX-NAV hinter dem Triebwerk verbaut, welcher an LX-NAV Geräte angeschlossen werden kann für die Dokumentation von Wettbewerbsflügen.
  • Automatisches sowie schnelles Be- und Enttankungssystem
  • Überströmen zwischen Flügeltanks nicht möglich

Kontakt: JET@md-flugzeugbau.de