Schlagwort-Archive: Mainz

Mainz und die Luftfahrt

Bis 1914 war Mainz das Zentrum der deutschen Luftfahrt. Daran soll die Sonderausstellung „Ballone- Luftschiffe- Flugmaschinen“ im Stadthistorischen Museum Mainz erinnern. Die Geschichte der Luftfahrt in Mainz begann mit der Erfindung des lenkbaren Luftschiffes, der heutige Zeppelin. Den ließ sich der Mainzer Ingenieur Paul Haenlein 1865 patentieren. 1907 wurde dann der „Mittelrheinische Verein für Luftschifffahrt“ von Koblenz nach Mainz verlegt. Der führte bis 1914 circa 140 Ballonfahrten durch. Anthony Fokkers erstes Flugzeug wurde in den Werkstätten der Automobilfachschule in Zahlbach, die 1907 von Aschaffenburg dorthin zog, und dem Flugplatz in Dotzheim. In Niederwalluf gründete der Mainzer Jacob Goedecker dann seine Flugmaschinenwerke. Anthony Fokker wurde zu seinem ersten Fluglehrer und Werkspiloten, die Testflüge wurden im Gonsenheimer Sand durchgeführt. 1912 verlegte Goedecker seine Produktion nach Gonsenheim. Außerdem war Mainz ein wichtiger Flugplatz zur damaligen Zeit. Der erste deutsche Überlandflug 1910 von Frankfurt nach Mannheim führte zum Beispiel über Mainz. Passend zur Sonderausstellung zeigt das Stadthistorische Museum in Kooperation mit dem Luftfahrtverein Mainz e.V. im CAPITOL Mainz am Sonntag, den 24. November 2019, um 17 Uhr den Spielfilm „Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten“ aus dem Jahre 1965. Der Film zeigt nach Originalplänen nachgebaute Flugzeuge und beschäftigt sich mit den damals sehr beliebten Flugzeugwettbewerben. Quelle: ‚antenne-mainz.de‚. Bild: ‚sensor-magazin.de‚.

Weiter keine neue Halle für Mainzer Flugplatz

Der Finther Flugverein war auch vor dem Stadtrechtsausschuss erfolglos – veraltete Pläne sprechen gegen einen Bau. Allerdings verheißt der künftige Flächennutzungsplan Hoffnung. Derzeit wird von der Stadt und dem Zweckverband Layenhof/Münchwald an einem Ersatz für den veralteten Flächennutzungsplan gearbeitet. „Irgendwann in sechs Monaten sind wir so weit“, vermutet Merk. Tritt der neue Plan in Kraft, könnte das letzte Hindernis für die Halle überwunden sein. Allerdings gibt es auch hier noch ein Problem. Das Verhältnis zwischen Zweckverband und den Luftfahrern ist gespannt. Im Verband gibt es, wie eine Vertreterin berichtete, Ärger über Fluglärm. Zudem würden immer wieder Vorwürfe laut, dass auf dem Flugplatz geltende Beschränkungen übertreten würden. Der Luftfahrtverein kann also nicht unbedingt auf Entgegenkommen beim Zweckverband rechnen. Quelle:
Allgemeine Zeitung‚.