Schlagwort-Archive: Kurtekotten

Vorschau: Flugplatzfest des LSV Leverkusen

Der Luftsportclub Bayer Leverkusen e.V. öffnet am 24. – 25. August 2024 seine Pforten und lädt insbesondere Familien mit Kindern ein, die Faszination des Luftsports aus nächster Nähe zu erleben.

Im Jahr 2024 wird es wieder ein Flugplatzfest am Flugplatz Kurtekotten in Leverkusen geben – und zwar in altbekannter Größe mit allen beliebten Attraktionen und Programmpunkten. Am 24. und 25. August (Samstag und Sonntag) bietet der Luftsportclub Bayer Leverkusen e.V. zwei spannende und unterhaltsame Tage für die gesamte Familie sowie für alle anderen Luftsportbegeisterten. Das vielversprechende und abwechslungsreiche Programm steht bereits zu großen Teilen fest. Neben mehreren Essens- und Getränkeständen, die zu einem entspannten Tag am Flugplatz einladen, bilden Rundflüge die Eckpfeiler des zweitägigen Programms. Ein besonderes Highlight sind hierbei die Gastflüge in der legendären Junkers F13. Die begehrten Plätze können sich bereits jetzt unter www.junkers-luftverkehr.com gesichert werden.
Spektakuläre Kunstflugvorführungen, sowohl im Segelflugzeug als auch im Motorflug, dürfen ebenfalls nicht fehlen. Dafür wurden mit Uwe Wendt sowie den Niebergalls wieder Experten auf diesem Gebiet verpflichtet. Darüber hinaus werden die Zuschauer viele besondere Flugzeuge zu Gesicht bekommen, so etwa eine Pilatus P3, eine DC3 und die Antonov. Auch Autofans kommen mit einer Oldtimer-Ausstellung auf Ihre Kosten.

Wie so vieles im Flugsport, ist auch das Flugplatzfest echte Teamarbeit und ein überlebenswichtiges Event für den Verein. „Jedes unserer rund 500 Mitglieder packt mit an. Diesen Teamgeist und die Faszination am Luftsport in all seinen Facetten und Sparten unseres Luftsportclubs wollen wir mit dem Flugplatzfest 2024 für alle Besucher erlebbar machen.“, sagt der Veranstaltungsleiter und Organisator Markus Ley.

Der 1947 gegründete Luftsportclub Bayer Leverkusen (LSC) ist heute einer der größten Luftsportvereine Deutschlands. Der Verein zählt ca. 500 Mitglieder, die fliegerisch in unterschiedlichen Sparten tätig sind. So bietet der Verein eine große Modellflug-Sparte, die einen eigenen Modellflugplatz in Köln-Fühlingen unterhält. Gleitschirm-, Ultraleicht-, Segel- und Motorflug finden am 1959 eröffneten Flugplatz Kurtekotten auf einer 1.000 Meter langen Graspiste in nahezu Nord-Süd-Ausrichtung statt. Über Leverkusen und dem Bergischen Land sind auch die Heißluftballons sowie das Bayer-Heißluftschiff des Vereins regelmäßig zu sehen. Informationen zum Verein und seinen Flugplatz gibt es auch hier im Internet.

Flugplatzfest in Leverkusen

Rundflüge, Modellflug und Kunstflug am 26. & 27. August 2023: Der Luftsportclub Bayer Leverkusen e.V. öffnet am 26. und 27. August 2023 seine Pforten und lädt Interessierte allen Alters ein, die Faszination des Luftsports aus nächster Nähe zu erleben.

Nach drei Jahren Zwangspause wird es am 26. und 27. August 2023 endlich wieder ein Flugplatzfest am Flugplatz Kurtekotten in Leverkusen geben. Das Organisations-Komitee, geleitet vom zweiten LSC-Vorsitzenden Markus Ley, hat nun die ersten Eckpunkte des abwechslungsreichen Programms bekannt gegeben. Neben mehreren Essens- und Getränkeständen, die zu einem entspannten Tag am Flugplatz einladen, bilden Rundflüge die Eckpfeiler des zweitägigen Programms. Die Besucher können die Faszination des Flugsports hautnah erleben und den Blick über das Rheinland genießen. Diese 15 minütigen Gastflüge werden von erfahrenen LSC-Piloten sowohl im Motorflug als auch im Segelflug angeboten.

Die Zuschauer können sich außerdem über die Darbietungen der Modellflug-Sparte freuen. Die selbstgebauten und ferngesteuerten Flugzeuge werden an beiden Tagen des Flugplatzfestes am Himmel zu sehen sein. Zudem wird es zweimal täglich Kunstflug-Vorführungen geben. Die atemberaubende Luftakrobatik wird u.a. von Uwe Wendt und Nico Nierbgall durchgeführt, zwei der bekanntesten und erfahrensten Namen, wenn es um Airshows, Airraces und Kunstflug-Wettbewerbe geht. Ebenfalls zweimal pro Tag wird eine Greifvogelschau stattfinden.

60 Jahre Kurtekotten

Nach umfangreichen Erdbewegungen und Beseitigung alter Flakstellungen konnte das Gelände 1958 eingesät werden. In dem Jahr hatte die Arbeit absoluten Vorrang vor dem Flugbetrieb. Holzpfähle für 1000 Meter Drahtzaun mussten geteert und gesetzt, eine Flugleitungsbaracke mit Turm erstellt werden, eben alles, was zu einem betriebsbereiten Flugplatz notwendig war. Nach der Zulassung durch den Regierungspräsidenten Düsseldorf zelebrierte der Verein am 12. Juli 1959 die feierliche Einweihung. Zugleich war die Freigabe der Startschuss zur luftsportlichen Entwicklung und zu Leistungserfolgen, die auf Vereinsebene ihresgleichen in Deutschland suchen. Quelle: ‚rp-online.de‘.