Schlagwort-Archive: Antrieb

DG-1001E – Doppelsitzer mit FES

Das FES System etabliert sich im Sektor der einsitzigen Segelflugzeuge. Immer mehr Vereine und Privatpiloten schätzen die Vorzüge des einfachen Triebwerks. Ein Antrieb für jedermann, der auf Knopfdruck den Piloten wieder in sicherere Höhen befördert und in Sachen Bedienkomfort kaum zu schlagen ist. DG Flugzeugbau hat sich daher entschlossen, dieses Konzept auch für die DG-1001 anzubieten. Der bereits bekannte FES Antrieb von LZ Design wird modifiziert und liefert für den Einsatz in der DG-1001 ca. 30kw. In Kombination mit einer neuen Akku Generation erwarten wir so dieselbe Performance wie bei der LS8-e neo. Der Bau des ersten Prototypen beginnt im Spätsommer. Der Erstflug ist für Frühjahr 2020 geplant. Quelle: ‚DG-Flugzeugbau‚.

Luftsport-Sicherheitspreis für PSR-Antrieb.

Auf der AERO 2019 in Friedrichshafen wurde der Luftsport-Sicherheitspreis des Luftsport-Magazines an Klaus Meitzner und seine Segelflugzeug-Turbine PSR T02 verliehen. Klaus Meitzner hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Verwendung von Strahlturbinen die Betriebs- und Bediensicherheit von Heimkehrhilfen erheblich zu verbessern. Mit der Entwicklung einer Luftfahrt-zugelassenen Strahlturbine und dem Einbau der Turbine in Segelflugzeuge der 15-18m Klasse ist es ihm gelungen, einen wesentlichen Beitrag zur Flugsicherheit im Bereich der Heimkehrhilfen zu erbringen. Im Horizontalflug erreicht das Segelflugzeug 180 km/h, die maximale Geschwindigkeit mit Turbine beträgt 220km/h, die Reisegeschwindigkeit mit reduzierter Drehzahl beträgt 160km/h, bei einer Geschwindigkeit von 130 km/h liegt das Steigen bei 1,1m/s und in 3’000m Höhe steigt das Segelflugzeug noch mit 0,5m/s. Mmit einer installierten Masse von 40 kg, Turbine einschließlich 30l Kerosin, beträgt die Reichweite 160km. Damit ist die Reichweite der Turbine deutlich höher als bei vergleichbaren Propellerantrieben. Auch die Horizontalflug-Geschwindigkeit mit Turbine ist doppelt so hoch wie bei Propellerantrieben.