Saisonende am Flughafen Heringsdorf

Der Geschäftsführer des Flughafens Heringsdorf, Dirk Zabel, sagte, es ein sehr schwieriges Jahr für die gesamte Branche gewesen. Etwas geholfen hat demnach, dass die Lufthansa relativ früh – nämlich schon am 30. Mai – die Verbindung von und nach Frankfurt am Main wieder aufgenommen hatte. Dennoch: Im vergangenen Jahr nutzten noch rund 21.000 Gäste die Anreise mit dem Flugzeug auf die Insel Usedom, in diesem Jahr liegt die Zahl der Linienpassagiere bei 6.000.

Positive Signale für kommende Flugsaison
Auch wenn die Zahl der Fluggäste deutlich unter dem Vorjahresniveau liegt, so lag das nicht an einer fehlenden Nachfrage. Im Gegenteil: die Flieger, die ankamen waren in der Regel zu 80-95 Prozent ausgelastet. Auch für das kommende Jahr gebe es positive Signale, so der Flughafenchef weiter. Aktuell werden Verhandlungen mit verschiedenen Airlines geführt um den Flug- und Linienbetrieb in Heringsdorf weiter auszubauen. Quelle: ‘NDR‘.

Kommentar verfassen