pc_met-Mehrfachlizenzen eingestellt

Der Deutsche Wetterdienst stellt die bei Vereinen, Flugschulen und Luftfahrt-Unternehmen beliebte Mehrfachlizenz für pc_met Internet Service ein und informiert über die Hintergründe. Ein Beitrag von Dr. Christoph Leifeld, Referatsleiter Kundenservice Luftfahrt im Geschäftsbereich Wettervorhersage des Deutschen Wetterdienstes.

Vor rund 30 Jahren hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Vereine, Flugschulen und Luftfahrtunternehmen ein spezielles Vertriebsmodell ins Leben gerufen, um den jeweiligen Mitgliedern ein vergünstigtes Angebot für den Zugang zum Flugwetter-Briefingsystem pc_met Internet Service (www.flugwetter.de) zu ermöglichen. Der DWD gab einen Teil des Vertriebsaufwandes in die Hände der Vereine bzw. Flugschulen und Luftfahrtunternehmen und konnte damit den Einzelpreis für einen pc_met Zugang reduzieren. So wurde z.B. vom DWD nur eine Gesamtrechnung erstellt und der Aufwand für die Abrechnung mit jedem einzelnen Kunden wurde an den Verein, die Flugschule und das Luftfahrtunternehmen delegiert. Geblieben ist allerdings der individuelle Aufwand für jedes Mitglied, denn jede und jeder pc_met-Nutzer bzw. Nutzerin erhält eigene Zugangsdaten und wird in der Kundendatenbank namentlich geführt.

Die Anzahl der Vereine, Flugschulen und Luftfahrtunternehmen sowie von deren Mitgliedern verändern sich laufend, und so entsteht auch beim DWD Aufwand für die Kundenpflege. Eine unterjährige Berücksichtigung von Zu- und Abgängen der Mitglieder war anfangs für die pc_met-Mehrfachlizenz nicht vorgesehen, ist mittlerweile aber zur Regel geworden und verursacht einen zusätzlichen Aufwand beim DWD. Darüber hinaus sind seit Einführung der Mehrfachlizenz die Anzahl der Vereine, Flugschulen und Luftfahrtunternehmen sowie von deren Mitgliedern stark gestiegen. Waren es anfangs noch sechs Vereine, zählt der DWD mittlerweile mehr als 160 Vereine, Flugschulen und Luftfahrtunternehmen, die das Angebot der Mehrfachlizenz nutzen. Da der manuelle Aufwand für die Verwaltung und Abrechnung dieses Lizenzmodelles im Gegensatz zu pc_met-Einzellizenzen sehr personalintensiv und zeitaufwändig geworden ist, kann der DWD dieses Vertriebsmodell nicht fortführen. Am 11. Januar 2024 hat daher der Kundenservice Luftfahrt des DWD alle Vereine, Flugschulen und Luftfahrtunternehmen darüber informiert, dass das Vertriebsmodell der Mehrfachlizenz ab dem 1. Juli 2024 nicht mehr angeboten werden kann und eingestellt wird. Vor diesem Stichtag kann bei Bedarf ein letztes Mal eine Mehrfachlizenz erworben oder eine bestehende um ein Jahr verlängert werden. Nach diesem Stichtag ist dies nicht mehr möglich und eine bestehende Mehrfachlizenz wird zum Ablauf des Leistungszeitraums automatisch beendet.

Mit Einstellung der Mehrfachlizenz können wir leider auch die damit verknüpfte Vergünstigung nicht beibehalten. Die Jahresgebühr für einen Zugang zum pc_met Internet Service inkl. der DWD FlugWetter-App beträgt regulär 66,81 EUR, zuzüglich des im jeweiligen Land gültigen Mehrwertsteuersatzes. Wir bitten zu bedenken, dass der DWD trotz gestiegenem Personalaufwand und höheren Personalkosten die Preise für die Mehrfachlizenzen in den vergangenen rund 30 Jahren stabil und niedrig halten konnte und keine Preisanhebung erfolgte. Wem ein zeitlich beschränkter Zugang für sechs Monate ausreicht, z.B. zur Nutzung der Lizenz nur während des Sommer-Halbjahres, der erhält diesen für 36,13 EUR, zuzüglich des im jeweiligen Land gültigen Mehrwertsteuersatzes.

Eine weiterführende Nutzung des Flugwetterbriefingangebotes des DWD ist nach Ablauf des Leistungszeitraumes der Mehrfachlizenz ausschließlich mit dem Erwerb einer Einzellizenz zum pc_met Internet Service für ein Jahr oder 6 Monate über den DWD WetterShop (www.dwd-shop.de) möglich. Quelle: ‚DAeC / DWD‘.

Kommentar verfassen