MFS 2020: Perfekte Startbahn

13 Jahre nach dem Flight Simulator X schwingt sich Microsoft erneut in die Lüfte, größer und ambitionierter als je. Rund 200 Team-Mitglieder waren an diesem Projekt beteiligt, neben »normalen« Spieleentwicklern auch Experten anderer Microsoft-Abteilungen wie Bing (Suchmaschine und Karten) oder Azure (Microsofts Cloud-Service). Der neue Microsoft Flight Simulator soll neben Traumgrafik auch einen hohen Realismusgrad bieten. Die Robin im Bild zeigt das schon ganz gut: Man beachte die Schattenwürfe der Wolken sowie die Sandbänke rechts im Bild. Quelle: ‘Gamestar‘.

Kommentar verfassen