Fliegende Eichhörnchen an den Churfirsten

Die Churfirsten werden bei Basejumpern, die sich in Wingsuits in halsbrecherischem Tempo zu Tal stürzen, immer beliebter. Der Sprung auf der Südseite des Hinderruggs (Absrungort genannt ‚Sputnik‘) hinunter nach Walenstadt mit haarscharfem Eintauchen die ‚Hinderlaui-Schlucht‘ ist hier auf Vimeo zu sehen. Auf der Churfirsten-Thermik-Autobahn empfiehlt es sich damit für Segelflieger, sich nicht zu nahe am Hang zu bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.