Eutingen: Hobby-Flieger hinter dem Herd

“Der Flieger”, die ehemalige Fliegerklause am Eutinger Fluggelände, ist wieder geöffnet. Dort sorgt der Armin Reimann ab sofort für das leibliche Wohl. Ein Speiselokal soll die frühere Fliegerklause nicht werden, sondern vielmehr eine Einkehrmöglichkeit mit kleinen Speisen wie einer Roten Wurst, Maultaschen und Salat für Gäste aus der ganzen Region. Kaffee und Kuchen soll es auch geben. Seine selbst gemachten Kuchen bekamen Edgar Müller, Vorsitzender der Flugsportgruppe Hanns Klemm Böblingen, und Claudius Banani nun zum Probieren. Ob Pflaumenkuchen oder Rührkuchen, Reimann hat ein neues Hobby entdeckt. Für die warmen Monate hat er schon einen Wunsch: “Einen schönen Biergarten auf dem Flugplatz.” Auf dem Eutinger Fluggelände sei immer so viel los und die Aussicht sei wunderbar, der Maichinger will das Ambiente nicht ungenutzt lassen. “Mir ist es wichtig, dass wir die Leute hierherholen und dass der Flugplatz bekannter wird”, merkt Reimann, dass man auch beim vorbeiwandern einen Halt machen könnte. Interessierte könnten Kontakt zu ihm aufnehmen, dann könne er sich auch vorstellen, für Wandergruppen und Einkehrende zu öffnen. Quelle: ‘Schwarzwälder Bote‘.

Kommentar verfassen