Besucherrekord auf Flugplatz Lillinghof

So viele Gäste wie an diesem Pfingstsamstag gab es bisher noch nie bei „Rock im Hangar“, dem Open Air bei Lillinghof. Rund 1000 Gäste fanden sich rund um den Tower am Lillinghofer Segelflugplatz ein. Mit Bluesmusik eröffnete die „Hillman’s Blues Band“ das mittlerweile im weiten Umkreis bekannte Open-Air-Konzert. „Rock im Hangar“ wurde nun bereits in der elften Auflage in der dortigen Flugzeughalle zelebriert. Immer mit dabei: die Band „Schleppschlampen“, die fast ausschließlich aus Piloten des Segelflugclubs Lauf besteht. Den Abschluss übernahm die Band „Steady Rolling Boys“. Die Musiker aus der Region boten Rock und Blues aus den 60er- und 70er-Jahren mit Coversongs von „Cream“ bis Tom Petty. Besser hätte das Wetter dazu nicht sein können – nur der abendliche Temperaturrückgang, von rund 30 Grad Hitze auf 10 Grad Celsius bei Einbruch der Dunkelheit, ließ einige Gäste bei sternenklarer Nacht vorzeitig den Nachhauseweg antreten. Quelle: ‘Das Nürnberger Land‘.

Kommentar verfassen