24 TRA’s für ‘Gorgon 2019’

Nicht nur der Luftraum über Zürich ist labyrinthisch – es gibt Schlimmeres: ‘Gorgon 2019’ ist der Name einer nationalen Verteidigungs-Übung über Zentral-Frankreich, die eine beträchtliche Anzahl von Verteidigungsflugzeugen, unbemannten Luftfahrzeugen und Fallschirmen umfasst, die Tag und Nacht unter allen Flugbedingungen fliegen.

In der Praxis führt dies zu 24 Temporary Restricted Areas (TRA’s), die innert 24 Stunden aktiviert werden können. Einige Slots gelten während sechs Stunden. Die Bezeichnung “Romeo” gilt für alle TRA’s, maximal 7 “Romeo”-Slots gelten für alle TRA’s während des gesamten Kalenderjahr. Der Geltungsbereich einiger TRA’s ist daher im Voraus ebenso unbekannt wie umfangreich. Einige Bereiche oder Korridore liegen zwischen FL 115 oder 125, manche beginnen am Boden und erreichen ihre maximale Höhe bei 2.500 Fuß oder bei FL130…. Kurz gesagt, die Übung würde besser “Minotaurus” heissen!

Kommentar verfassen